Füssen
Streit um Füssener Wasenmoos wohl bald geklärt

Im Streit um die Schwarzbauten im Füssener Wasenmoos wird vorraussichtlich bis Ende des Monats endgültige Klarheit herrschen. Nachdem die Frist für die Eigentümer, sich für einen öffentlich rechtlichen Vertrag zu entscheiden bereits im vergangenen Jahr abgelaufen war, konnte das Ostallgäuer Landratsamt bisher für gut die Hälfte der Fälle eine Vertragslösung oder Beseitigung der Anlagen erreichen, so Landrat Johann Fleschhut.

Von den 80 Fällen hatten 37 Eigentümer den öffentlich-rechtlichen Vertrag abgeschlossen, der eine Restnutzung von 10 bis 15 Jahren und die anschließende Beseitigung der Schwarzbauten vorsieht.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen