Oberstdorf
Streichquartett: «Einer der schönsten Klänge überhaupt»

Sie hat als Solistin mit den Berliner Symphonikern gespielt, aber auch mit dem indonesischen Kammerorchester «Capella Amadeus», sie hat zahlreiche Preise erhalten: Dabei ist die Geigerin Byol Kang gerade 24 Jahre alt. Beim Oberstdorfer Musiksommer wird die Künstlerin, die aus einer südkoreanischen Musikerfamilie stammt, mehrfach zu hören sein. Sie wirkt unter anderem bei der Aufführung der Passionsmusik «Die sieben letzten Worte unseres Erlösers am Kreuze» (heute, Freitag, in Oberstdorf) und zwei Tage später als Solistin beim Orchesterkonzert mit. Im Gespräch mit Veronika Krull schwärmt sie vom Klang eines Streichquartetts.

«Die sieben Worte» von Haydn gelten als eine der größten Herausforderungen in der Kammermusik. Warum?

Byol Kang: Mit diesem Stück habe ich mich eigentlich zum ersten Mal jetzt für Oberstdorf befasst. Ich studiere das gerade ein. Also, technisch ist es nicht so schwer. Es wird aber sehr reizvoll sein später mit den anderen Mitwirkenden: Wo ist meine Stimme wichtig, wie unterstütze ich die anderen?

Im Rahmen der Orchesterakademie werden Sie als Solistin nochmals drei Stücke aus der Passionsmusik von Haydn spielen - diesmal in der Bearbeitung für Streichorchester. Welche Fassung gefällt Ihnen besser?

Kang: Beide Fassungen haben ihre schönen Seiten. Wenn man in einem großen Kammerorchester spielt, im Streicherklang mitschwimmen kann, dann kann man sich etwas mehr dahingeben. Wenn man im Quartett selber die einzige Stimme von Vieren ist, dann hat man eine etwas größere Verantwortung, der Klang ist auffälliger. Aber ich finde, der Klang eines Streichquartetts ist einer der schönsten Klänge überhaupt: Wenn vier Leute einen reinen Akkord spielen - es gibt für mich nichts Vollkommeneres!

Mit dem «Akademieorchester» werden Sie auch das Konzert für Violine und Streichorchester d-Moll von Mendelssohn aufführen. Mendelssohn schrieb das Stück mit 13 Jahren! Merkt man das? Wo liegt der Reiz dieser sehr frühen Komposition im Vergleich zu seinen späteren berühmten Werken?

Kang: Ich merke es dem Stück nicht an, wie jung Mendelssohn damals war. Er ist ja wie Mozart ein wahnsinniges Genie gewesen. So ein Werk mit 13 zu schreiben, das ist eigentlich schon unglaublich. Denn es ist keineswegs kindisch oder unreif. Ich finde, diese drei Sätze haben einen eigenen Charakter, besitzen schon eine Tiefe, die für dieses Alter außergewöhnlich ist. Der 1. Satz ist leidenschaftlich und zeigt vielleicht insofern jugendliches Ungestüm, weil er auch sehr witzig ist zwischendurch. Der 2. Satz ist sehr opernhaft, mit Rezitativen - eine sehr getragene tiefe Musik.

Als Solistin sind Sie auf den Konzertbühnen der Welt schon fast zu Hause. Welchen Stellenwert messen Sie dem Oberstdorfer Musiksommer in Ihrer künstlerischen Entwicklung bei?

Kang: Ich finde, jedes Konzert ist wichtig. Aber gerade Oberstdorf, wo so viele junge talentierte Musiker hinpilgern, um Meisterkurse oder die Orchesterakademie zu besuchen und mit den Dozenten zu spielen, ist eine Herausforderung. Ich bin auf jeden Fall gespannt auf die Projekte, auch auf die Werke: Ich habe noch nicht so viel mit Orchestern gespielt. Mit dem Streichorchester ist es sogar ein Debüt. Und natürlich, es wird mich ein Stück weiter bringen.

Was ist Ihr nächstes musikalisches Ziel?

Kang: Das ist der «Internationale Violinenwettbewerb Hannover» Ende September. Das ist schon ein sehr anspruchsvoller Wettbewerb. Meine Visionen? Ich habe kein festes Ziel, ich möchte alles machen, was möglich ist.

Karten für alle Konzerte gibt es unter Telefon 08322/700-290.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen