Special Straßenbauprojekte im Allgäu SPECIAL

Investitionsprogramm
Straßenbau: Kreis plant 4,5 Millionen Euro ein

In den Ausbau der Kreisstraßen sollen im Jahr 2011 im Unterallgäu rund 4,5 Millionen Euro investiert werden. Das ist das Ergebnis einer gemeinsamen Sitzung von Kreis- und Bauausschuss. Rund 1,9 Millionen Euro davon trägt der Landkreis selbst. Der Rest wird größtenteils über Zuschüsse abgedeckt. Neben der Finanzierung der noch nicht abgeschlossenen Maßnahmen aus dem vergangenen Jahr wie dem Neubau der Illerbrücke, wurden insgesamt fünf Projekte im Investitionsprogramm für 2011 berücksichtigt.

So sollen heuer rund 750000 Euro in den Ausbau der Kreisstraße zwischen Bad Grönenbach und Wolfertschwenden fließen. Für den Ausbau der Kreuzung in der Ortsmitte von Markt Rettenbach sind 270000 Euro vorgesehen. Mit voraussichtlich 1,35 Millionen Euro ist der Löwenanteil der Investitionskosten für die Bad Wörishofer Straße in Mindelheim eingeplant.

Für die Umgehungsstraße bei Memmingerberg wurden 500000 Euro anvisiert, die jedoch ausschließlich für Grunderwerb vorgesehen sind, da im Jahr 2011 noch keine Förderung erfolgen wird, wie Tiefbauamtsleiter Walter Pleiner erklärte. Derzeit werden die Einwendungen und Stellungnahmen der Träger öffentlicher Belange von der Regierung von Schwaben bearbeitet. Der Erörterungstermin soll in den nächsten Wochen abgehalten werden.

Pleiner rechnet damit, dass der Planfeststellungsbeschluss im Laufe des Jahres erfolgen wird, «sodass eine Ausschreibung im Winter möglich sein könnte», so der Amtsleiter. Nicht berücksichtigt wurde erneut der Ausbau der Ortsdurchfahrten in Wolfertschwenden und Dorschhausen. Beide Projekte mussten bereits im vergangenen Jahr aufgrund eines Fehlbetrags im Haushalt verschoben werden. «Ortsdurchfahrten wurden wegen der angespannten Fördersituation in diesem Jahr von der Regierung von Schwaben kaum gefördert», erklärte Pleiner die erneute Rückstellung. Er verwies in diesem Zusammenhang auf eine Prioritätenliste der Regierung. Allerdings wolle man die Pläne im kommenden Jahr erneut einreichen.

Landrat Hans-Joachim Weirather ergänzte, dass es nicht sinnvoll sei, die Projekte ohne Förderzusage umzusetzen, da sonst der Kreis 100 Prozent der Kosten zu tragen hätte.

Fördersatz zurückgefahren

Insgesamt sei der Fördersatz schrittweise von 60 auf mittlerweile 40 Prozent zurückgefahren worden. Eine Ausnahme gebe es bei der Ortsumgehung Memmingerberg. Denn es bestehe eine Zusage des Freistaats, dass er 70 Prozent der zuwendungsfähigen Kosten übernimmt.

In diesem Zusammenhang wollte Kreisrat Werner Birkle (CSU) wissen, wie der Stand der Planung für eine Autobahnausfahrt an der A 96 zwischen den Anschlussstellen Memmingen-Ost und Holzgünz sei.

Wie berichtet hatte sich die Mehrheit der Mitglieder des Kreisausschusses im Mai 2010 für den Bau einer zusätzlichen Anschlussstelle ausgesprochen, um der steigenden Verkehrsbelastung zu begegnen, die von Allgäu Airport und Gewerbegebiet in den kommenden Jahren ausgehen könnte. Landrat Weirather erklärte, dass man an diesem Thema dran bleibe. Das Ergebnis eines Verkehrsgutachtens habe gezeigt, dass es in jedem Fall sinnvoll sei, das Projekt «Umfahrung» zu forcieren. «Wenn man das eine tut, heißt das ja nicht, das andere zu lassen», so Weirather.

Kreisrat Meinrad Bernhard (Freie Wähler) betonte, dass eine weitere Anschlussstelle eine zusätzliche Belastung für die umliegenden Dörfer darstelle. «Da sind wir nicht interessiert dran, das kann ich Ihnen heute schon sagen», so Benningens Bürgermeister.

 

Die Kreisstraße zwischen Bad Grönenbach und Wolfertschwenden soll in diesem Jahr auf einer Länge von zwei Kilometern ausgebaut werden. Foto: Ursula Deni

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen