Haftungsfrage
Strandbad Elbsee bei Aitrang bis auf Weiteres geschlossen

Weil ihm die Sicherheitsauflagen für den Badebetrieb zu viel wurden, hat Dr. Robert Martin aus Ruderatshofen sein in der ganzen Region bekanntes Naturbad Elbsee überraschend geschlossen.

Um nicht persönlich für Badeunfälle haften zu müssen, hätte Martin, wie er sagt, unter anderem drei Schwimmmeister, die gleichzeitig Dienst tun, bezahlen müssen und alle Stege in den See mit Geländern sichern.

Deshalb hat er das beliebte Moorbad kurzerhand geschlossen, will es aber als offene Badestelle ohne Eintritt und versehen mit Hinweisen wie 'Baden auf eigene Gefahr' zeitnah wieder öffnen. Langfristig hofft er aber auf eine Beteiligung des Landkreises Ostallgäu beziehungsweise der Anliegerkommunen Aitrang und Ruderatshofen.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Dienstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom 23.05.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen