Füssen
«Stims»-Entzug ist vorbei

«Sie machen süchtig» schrieben die Oberallgäuer Kollegen über die Münchner Band «Stimulators» nach deren Auftritt in Thalkirchdorf. Und ähnlich süchtig machten Peter Schneider und seine Band auch die Füssener, die im vergangenen Jahr den Auftritt im Klosterhof erlebte. Mögliche Entzugserscheinungen gegen nun ihrem Ende zu. Denn am Freitag, 14. August, gibts die «Stims» wieder live in Füssen im Haus der Gebirgsjäger. Und vor den Münchnern heizt ab 20 Uhr Max Eichhorn mit seiner Combo den Fans so richtig ein.

Die Band um den Gitarristen, Sänger und Bandleader Peter Schneider begeistert die Zuschauer mit ihrer facettenreichen Musik, die einfach ins Blut geht wie ein spritziger Cocktail aus Latin-Jazz, Blues, Swing, kubanischen Rhythmen und Reggae. Peter Schneiders stand zusammen mit Ike Turner und James Brown, dem «Godfather des Soul», auf der Bühne und wird nicht selten mit Carlos Santana verglichen.

Mit von der Partie ist der mal raubeinige, mal melancholische Sänger und Gitarrist Oliver Stephan, der immer wieder für Gänsehautfeeling sorgt. Meistertrompeter Florian Sagner überzeugt mit bemerkenswerten jazzigen Soli und Crescendos.

Für den musikalischen roten Teppich sorgt Hans Mühlegg, Sänger und Percussionist, der mit fulminanten Einlagen zusammen mit Ulli Lehmann als Bassist eine entspannte Soundkulisse für Peter Schneiders unnachahmliche Gitarrensoli schafft. Saxophonist Marco Turbino aus Brasilien, der auch mal die Querflöte zur Hand nimmt, schraubt sich Ton für Ton in musikalische Höhen. Der aus Havanna stammende Ernesto Artiles sorgt mit souveränen Latino- und Reggae-Rhythmen für Karibik-Sound. Last not least der Drummer Oskar Pöhnl, der mit seinem einzigartigen Shuffle-Stil keinen Zweifel daran aufkommen lässt, dass hier Musik gelebt wird.

Um diesen Freitagabend perfekt abzurunden, ist es gelungen, Max Eichhorn mit seiner Combo als Vorgruppe zu gewinnen. Mit Max Eichhorn, der es mit seiner ganz eigenen Art versteht, das Schlagzeug mal zu streicheln und dann wiederum mit kernigen Soli die Menge zum Toben zu bringen, erwartet uns an sich schon ein einzigartiger musikalischer Leckerbissen.

Einlass im Haus der Gebirgsjäger ist am Freitag um 18 Uhr, das Konzert beginnt um 20 Uhr. Es gibt ein spezielles «Stimulators»-Menü. Karten gibt es bei der Allgäuer Zeitung oder bei A. Huber, Telefon 08362/3398, sowie am Freitag ab der Abendkasse.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen