Marktoberdorf
Stimmung auch ohne weiße Pracht

Gestern Vormittag hatte es zeitweise so ausgesehen, als hätte Petrus ein Einsehen und würde den 36. Marktoberdorfer Weihnachtsmarkt für die richtige Stimmung mit Schnee beglücken. Als Bürgermeister Werner Himmer am Nachmittag dann vor etwa 200 Bürgern die Eröffnungsworte sprach, musste er feststellen: «Wie jedes Jahr ohne Schnee.»

Aber auch so sei die Eröffnung des Marktes «wie in jedem Jahr ein Erlebnis». Der Marktoberdorfer Weihnachtsmarkt sei «über die Grenzen bekannt und beliebt», meinte Himmer, der auch die Originalität des Marktes hervorhob: «Bei uns ist das Angebot wie immer sehr weihnachtlich und hat nicht so einen Jahrmarktcharakter wie anderswo.»

Ein Bild vom Weihnachtsmarkt

Eines ist in diesem Jahr - abgesehen von drei neuen Buden - trotzdem anders: Der Markt wurde zum ersten Mal seit vielen Jahren nicht von Franz-Josef Fendt organisiert. Der Aktionskreis Marktoberdorf, namentlich Vorsitzender Xaver Martin und Geschäftsmann Manfred Brandt, hat die Organisation übernommen. Fendt bekam als Dankeschön für «großen Einsatz und Engagement» (Xaver Martin) ein Werk des Marktoberdorfer Künstlers Rudolf Weikert geschenkt.

Fendt freute sich sichtlich über die «gute Idee». Motiv des Bildes ist - natürlich - der Weihnachtsmarkt. Ohne Fendt hätte sich der Markt wahrscheinlich nicht zu einem der schönsten im ganzen Allgäu entwickelt, sagte Xaver Martin.

Weihnachtliche Duftmischung

Kurz darauf öffneten die 45 Buden rund um den Stadtplatz ihre Tore und sogleich strömte eine weihnachtliche Duftmischung von Zimt, Glühwein und Bratwürsten durch die Budengassen. Da konnten es die ersten Besucher auch verschmerzen, dass die weiße Pracht ausgeblieben war.

Bürgermeister Himmer war aber zuversichtlich, dass Petrus noch für Schnee sorgt: «Dann wird es sicher noch heimeliger.»

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019