Sonthofen / Oberallgäu
Steuereinnahmen im Oberallgäu sinken

Düstere Prognosen für den Landkreis Oberallgäu: Sinkende Steuereinnahmen werden der öffentlichen Hand harte Jahre bescheren. Grundlage für diese Befürchtung von Kreiskämmerer Reinhard Reitzner sind Steuerschätzungen und die sinkende Umlagekraft der Gemeinden. Und sind die Prognosen für das kommende Jahr schon heftig, so wird es 2011 laut Reitzner «noch schlimmer».

Heuer beträgt die vom Landratsamt kassierte Kreisumlage knapp 55,9 Millionen Euro. Sinkt nun 2010 die Umlagekraft der Oberallgäuer Städte und Gemeinden um 3,5 Prozent, hätte der Landkreis bei unverändertem Hebesatz rund zwei Millionen Euro weniger in der Kasse. Noch heftiger wird es 2011: Nach einer Rundfrage des Landratsamtes in den Rathäusern haben die Oberallgäuer heuer allein von Januar bis September satte 17,3 Prozent weniger Gewerbesteuern eingenommen als im Vorjahreszeitraum.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen