Römergeschichte
Stefanie Schmitt von Kempten Tourismus will mit Kurzfilmen die Historie mit der Jetztzeit verbinden

Diese Woche wurde auf dem St.-Mang-Platz für die Kurzfilme gedreht: Jannis Hain war als Römer unterwegs, Doris Schmid (von links), Katharina Nießl und Thomas Richter kümmern sich um die Umsetzung.
  • Diese Woche wurde auf dem St.-Mang-Platz für die Kurzfilme gedreht: Jannis Hain war als Römer unterwegs, Doris Schmid (von links), Katharina Nießl und Thomas Richter kümmern sich um die Umsetzung.
  • Foto: Ralf Lienert
  • hochgeladen von Michelle Aus dem Bruch

„Die Stadt Kempten ist 2000 Jahre alt, aber nicht verstaubt“, sagt Stefanie Schmitt. Seit Oktober ist sie die neue Tourismuschefin der Stadt und setzt jetzt einen sichtbaren Akzent. Am Freitag startet das Videoprojekt „Römerstadt Kempten - 2000 Jahre alt und quietschlebendig“. Mit fünf Kurzfilmen macht Kempten Tourismus humorvoll auf die Römerstadt Kempten aufmerksam.

Die Römerfilme wurden mit Unterstützung von 31 Kemptener Statisten und Laienschauspielern gedreht. Beispielsweise auf dem St.-Mang-Platz, wo Schauspieler Jannis Hain in eine Römerrüstung schlüpfte. In allen Filmen wird der Bogen von der Historie in die Jetzt-Zeit geschlagen und Hain wurde für das Thema Mobilität eingesetzt. Statt mit einem Streitwagen war er mit Bus und Segway unterwegs.

Die Videos werden gezeigt auf Facebook, Instagram und YouTube sowie www.kempten-tourismus.de 

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten, vom 12.07.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019