Bad Grönenbach
Startschuss für Kneipp-Aktiv-Park

Noch vor Einbruch des Winters wurde nun im Kneippkurort Bad Grönenbach mit einer großen touristischen Baumaßnahme begonnen. Unterhalb des Hohen Schlosses wird mit Mitteln aus dem Konjunkturpaket II der Bundesregierung ein Kneipp- Aktiv-Park errichtet, der «genau passend das Gesundheitsangebot der Marktgemeinde ergänzt», erklärte Bürgermeister Bernhard Kerler beim offiziellen Spatenstich.

Im ersten Bauabschnitt sollen die Sanierung der Kneipptretanlage am Fuß des Schlossberges und der Bau eines Fitnessparcours realisiert werden. Weiter sind ein Meditationsweg, die Bachöffnung, Parkplätze sowie ein Kinderspielplatz geplant. Der Fitnessparcours, der knapp 20 Stationen und Gerätschaften umfassen soll, entsteht auf einer rund 5000 Quadratmeter großen Wiese. Untergliedert ist der Parcours, so der Bürgermeister, in einen Kraft- und in einen Koordinationsbereich.

Die Geräte dafür habe man mit den Kureinrichtungen vor Ort abgestimmt, so Kerler weiter. Diese hätten das Projekt als «hervorragende Ergänzung des touristischen Angebotes in Bad Grönenbach» bezeichnet. Kerler betonte, dass es notwendig sei, etwas für die Bürger und Kurgäste zu schaffen und somit das Heilbad interessant zu halten.

Profitieren würden auch insbesondere viele Wanderer, Nordic Walker und andere Sportler, die ab Juli 2010 eine wertvolle Ergänzung zur auf der anderen Straßenseite gelegenen Nordic-Fitness-Arena haben werden. Dann soll die Baumaßnahme fertiggestellt sein.

«Das mühsame Dehnen des Bewegungsapparates wird mit der Errichtung des Kneipp Aktiv Parkes nun doppelten Spaß machen», fügte Bad Grönenbachs Kurdirektor Henning Tatje an. Die anvisierten Nettokosten würden rund 230000 Euro betragen. Wie Bürgermeister Bernhard Kerler erklärte, könnte der Kneippkurort aus dem Fördertopf «Kur und Tourismus» des Konjunkturpakets 140000 Euro erhalten. Voraussetzung dafür sei gewesen, noch in diesem Jahr mit der Baumaßnahme zu beginnen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen