Starke Patenschaft Starke Partnerschaft

Nesselwang/Füssen (pm). Der Marktgemeinderat Nesselwang hat auf Initiative des Ski-Klubs Nesselwang beschlossen, eine Patenschaft mit der 4. Kompanie des Gebirgslogistikbataillons 8 in Füssen einzugehen. Die Begründung dieser Patenschaft wird am morgigen Donnerstag, 18. Januar, um 18.45 Uhr vor der Alpspitzhalle in Nesselwang bei einem öffentlichen Festakts gefeiert. Dazu sind alle Bürgerinnen und Bürger des Marktes Nesselwang herzlich eingeladen. Und Karl Schmid, Vorsitzender des Ski-Klubs, hofft, dass möglichst alle SKN-Mitglieder anwesend sind.

Seit 33 Jahren gehören die Soldaten der Kompanie täglich zum Füssener Stadtbild. Aber auch in Nesselwang waren sie schon oft, ob zur Gebirgs- oder Skiausbildung an der Alpspitze oder zur Weiterbildung in einer Tagungsstätte. 'Auch wegen dieser wintersportlichen Verbindung', so Karl Schmid, 'hat der SKN diese Patenschaft vor zwei Jahren schon ins Auge gefasst und immer wieder angeschoben. Wir freuen uns, dass es jetzt soweit ist.'

Einheit seit 33 Jahren

Am Standort Füssen in der Allgäu-Kaserne, hat die 4. Kompanie des Gebirgslogistikbataillons 8 schon ein paar Jahre auf dem Buckel. Im April 1973 wurde die Einheit als selbständige Gebirgsnachschubkompanie 220 in Füssen aufgestellt. Seitdem sind über 33 Jahre ins Land gegangen. Viele Bundeswehrreformen gaben der Kompanie einen neuen Auftrag und einen neuen Namen und passten sie den militärischen Erfordernissen an.

Seit dem Jahr 2004 ist die Kompanie Angehörige des Gebirgslogistikbataillons 8. Neben ihr gehören noch vier weitere Kompanien an den Standorten Füssen und Mittenwald zum Bataillon. Als gemischte Nachschubkompanie ist es der Einsatzauftrag, die Gebirgsjägerbrigade 23 mit der gesamten Warenpalette wie Munition, Kraftstoff, Verpflegung, Ersatzteile, aber auch Feldpost zu versorgen. Um das zu bewältigen, verfügt die Kompanie über eine Personalstärke von 185 Soldaten und eine große Anzahl von Transportfahrzeugen. Dazu gehören auch Tankfahrzeuge und Schwerlasttransporter. Für den Umschlag der Versorgungsgüter ist die Kompanie mit Staplerfahrzeugen und einem Kran ausgestattet.

Mehrfach auf dem Balkan

Mehrfach waren die Soldaten erfolgreich in Auslandseinsätzen auf dem Balkan eingesetzt. Zuletzt erst im Jahr 2005 im Logistikbataillon KFOR in Prizren/Kosovo. 40 Soldaten der Kompanie verlegen jetzt wieder mit rund 250 anderen überwiegend aus Füssen ins Kosovo (wir berichteten). Häufige Auslandseinsätze schaffen auch das Bedürfnis nach einer stärkeren Integration in die militärische Heimat. Daher freuen sich alle Beteiligten - in Nesselwang und in der 4. Kompanie - sehr darüber, künftig als Partner die Zukunft ein Stück weit gemeinsam zu gestalten.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen