Wirtschaft
Städtischer Eigenbetrieb kann Defizit verringern

Der städtische Eigenbetrieb Kempten Tourismus- und Veranstaltungsservice (KTV) wird rote Zahlen schreiben. Das stand von Anfang an fest (wir berichteten).

So fuhr der KTV im vergangenen Jahr ein Minus von 2,03 Millionen Euro ein. Immerhin: Das Defizit, erläuterte KTV-Geschäftsführerin Martina Dufner-Wucher im Werkausschuss, ist um 340000 Euro geringer als im Wirtschaftsplan vorgesehen. Das lag vor allem an der gut besuchten Festwoche 2010.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen