Busverkehr
Stadträte stimmen für Umfahrung der Fußgängerzone in Kempten

Vor acht Monaten stand Michael Hofer (ÖDP) noch allein auf weiter Flur. Am Donnerstagabend nun war der komplette Verkehrsausschuss dafür, Busse aus der nördlichen Bahnhofstraße zu verbannen.

Bis die Passanten dort völlig ungestört flanieren können, wird es aber noch eine Weile dauern. Die Erfahrungen der vergangenen Monate hatten gezeigt: Sowohl die Bürger als auch die Geschäftsleute wünschen sich, dass die Verbindung zwischen Beethoven- und Hirnbeinstraße als reine Fußgängerzone ausgeflaggt wird.

Nachdem Verkehrsgutachter und Busunternehmen mit einer Umleitung der Linien durch Hirnbein- und Königstraße gut leben können, machten die Räte nun grundsätzlich den Weg dafür frei. Die viel genutzte Haltestelle vor der Targo-Bank könne aber nicht einfach wegfallen. Als Ersatz müssten Stationen in der Bahnhofstraße vor der Bahnhof-Apotheke sowie in der Hirnbeinstraße vor der Hypo-Vereinsbank eingerichtet werden.

Den ganzen Bericht über die Umfahrung der Fußgängerzone mit mehr Details zum Bauprojekt und wie der Zeitplan derzeit aussieht finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 22.06.2013 (Seite 39).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen