Konflikte
Stadtbad Kempten: Künftig passen Sicherheitskräfte auf

An „Stoßtagen“ – Freitag, Samstag und Sonntag – sorgen im Stadtbad in Kempten ab dieser Woche Sicherheitskräfte unter anderem dafür, dass es nicht zu weiteren Konflikten zwischen großen Gruppen und Mitarbeitern der Badeaufsicht kommt.
  • An „Stoßtagen“ – Freitag, Samstag und Sonntag – sorgen im Stadtbad in Kempten ab dieser Woche Sicherheitskräfte unter anderem dafür, dass es nicht zu weiteren Konflikten zwischen großen Gruppen und Mitarbeitern der Badeaufsicht kommt.
  • Foto: Ralf Lienert
  • hochgeladen von David Yeow

Ein Mann zerlegt im Kemptener Krankenhaus ein Zimmer, weil er mit der Behandlung des Arztes unzufrieden ist. Eine Gruppe von 20 bis 30 Leuten stellt sich im Stadtbad gegen die Badeaufsicht. In der Öffentlichkeit kommt es immer wieder zu Aggressionen. Wie gehen Mitarbeiter damit um? Viele versuchen, die Streithähne zunächst einmal zu beruhigen, die letzte Option ist stets die Polizei. Im Stadtbad Kempten sorgen ab diesem Wochenende zudem Sicherheitskräfte für den Schutz der Gäste sowie der Badeaufsicht.

„Das notorische Gebot lautet: deeskalieren und die Situation nicht weiter ausufern lassen“, sagt Michael Gaugel, leitender Bademeister des Stadtbads Kempten. Erst warte man, bis der Gast Dampf abgelassen hat. Dann könne man leichter feststellen, was das Problem ist. „Das hilft in den meisten Fällen schon.“ Lässt sich der Gast nicht beruhigen, sei der nächste Schritt ein Hausverbot.

Das funktioniert laut Gaugel häufig, denn die Unruhestifter wollen keine Anzeige wegen Hausfriedensbruchs riskieren. Trotzdem kam es ihm zufolge in den vergangenen Tagen zu zwei Situationen, bei denen die Badeaufsicht 20 bis 30 Unruhestiftern gegenüber stand. Um solche Vorfälle zu vermeiden, sind ab dieser Woche jeden Freitag bis Sonntag zwei Mitarbeiter einer Security-Firma vor Ort.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten, vom 01.08.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen