Ausstellung
Stadtarchiv Kempten sucht für Ausstellung private Dokumente zum Ersten Weltkrieg

Vor 100 Jahren brach der Erste Weltkrieg aus. Im Zuge der historischen Aufarbeitung stehen oft politische und strategische Entwicklungen im Zentrum.

Das Stadtarchiv Kempten (Allgäu) richtet den Blick nun auf individuelle Schicksale: Wie erlebten die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt diese Zeit? Wie erging es dieser Generation, die eben noch die Aufbruchstimmung eines neuen Jahrhunderts gefeiert hatte und nun unvermutet die erste große Katastrophe dieser Epoche erlebte?

Das Stadtarchiv nimmt das Gedenken zum Beginn des Ersten Weltkriegs zum Anlass, mit der dokumentarischen Ausstellung 'Kempten und der Erste Weltkrieg' an diese europäische Tragödie zu erinnern und ihre regionalen Auswirkungen zu beleuchten.

Dafür werden noch Dokumente wie Tagebuchaufzeichnungen, Feldpostbriefe und Bildmaterial gesucht. Wer leihweise etwas zur Verfügung stellen oder auch dauerhaft an das Stadtarchiv übergeben möchte, wendet sich bitte an:

Dr. Franz-Rasso Böck, Tel.: (0831) 2525315, E-Mail: franz.boeck@kempten.de

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen