Finanzen
Stadt Kempten - 2011 bringt ein Plus von neun Millionen Euro

Aus Sicht der städtischen Finanzexperten ist 2011 ein gutes Jahr. Mit einem Plus von drei Millionen Euro hatte man bisher bereits gerechnet. Das Jahresergebnis sieht aber noch viel besser aus: Neun Millionen Euro erwartet Kämmerer Kai Welzig unterm Strich auf der Habenseite.

Das Geld soll zunächst in die Rücklagen fließen, erklärte er im Haupt- und Finanzausschuss. Nach den neuesten Schätzungen dürfe man nämlich nicht mit den bisher angenommenen Steigerungen beim Steueraufkommen in den Jahren bis 2015 rechnen.

'Es ist ein bisschen wie im Volksmund: wie gewonnen, so zerronnen', kommentierte Welzig die Entwicklung. Insgesamt sieht er die Stadt freilich auf einem guten Weg. Trotz höherer Investitionen in den kommenden Jahren werden 2015 nach jetziger Planung noch zehn Millionen Euro auf der hohen Kante liegen.

Dies liegt auch am Sparkurs, an dem die Stadt weiter festhalten will. Die Ausgaben für 2012 wurden in sämtlichen Ämtern auf die Summen von 2011 gedeckelt. Ausnahmen sind Hoch- und Tiefbau – für den Bauunterhalt fließen zusätzliche Mittel, um nicht in 'einen Sanierungsstau' zu geraten.

Der Schuldenstand liege Ende 2011 bei 15,2 Millionen Euro. In jedem folgenden Jahr sollen 1,7 Millionen getilgt werden. Das führe bereits 2012 dazu, dass die Zinseinnahmen aus der allgemeinen Rücklage höher ausfallen als die Zinszahlungen für Darlehen, rechnete Welzig vor.

Die Investitionen erreichen mit 25 Millionen Euro einen neuen Höchststand seit dem Jahr 2000. Im Vergleich zu 2011 liegen sie um mehr als ein Drittel höher.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen