Finanzen
Stadt Immenstadt erhöht Steuern

Die Stadt Immenstadt erhöht die Gewerbe- und Grundsteuern – schon für dieses Jahr: Ein erster Schritt in einem umfangreichen Paket, mit dem die Oberallgäuer Stadt ihre finanzielle Lage verbessern will. In weiteren Schritten sollen Parkgebühren, Fremdenverkehrs- und Kurbeitrag und Zweitwohnungssteuer ebenfalls steigen.

Außerdem will die Stadt Personalkosten sparen und bei den freiwilligen Leistungen streichen. Dazu findet am 3. Juni, um 19 Uhr, in der Hofgarten-Stadthalle eine Informationsveranstaltung statt. Bürgermeister Armin Schaupp will dabei über seine Ziele und geplante Maßnahmen informieren und zu bürgerschaftlichem Engagement motivieren.

Im Juli plant er außerdem 'Einzelgespräche' mit Leistungsempfängern: Hier soll gemeinsam ausgelotet werden, wo die Stadt Geld bei Zuschüssen und ähnlichem sparen oder streichen kann. Einen konsequenten Sparkurs hatte Schaupp vor der Kommunalwahl angekündigt.

Wie die Stadt ihre Einnahmen verbessern will und warum es für 2014 und 2015 knapp bleibt, lesen Sie im Allgäuer Anzeigeblatt vom 24.05.2014 (Seite 37).

Das Allgäuer Anzeigeblatt erhalten Sie im ganzen Allgäu

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ