Sri
SRI in Durach: Löhne und Gehälter vorerst gesichert

Löhne und Gehälter für die 600 Mitarbeiter der insolvent gemeldeten Duracher Unternehmensgruppe sind bis September gesichert. Dies teilten der vorläufige Sachwalter, der Fachanwalt für Insolvenzrecht Dr. Thomas Karg, und der Sanierungsfachmann, Rechtsanwalt Jörg Spies, mit. Auch die Produktion laufe weiter. Zuvor meldete am 13. Juli mit der SRI Consulting auch die vierte Tochtergesellschaft der SRI Insolvenz an.

Branchenprobleme

Die Unternehmen Duracher SRI Radio Systems GmbH, SRI Holding AG und SRI Logistics GmbH hatten am 5. Juli beim Amtsgericht Kempten die Eröffnung des Insolvenzverfahrens beantragt.

Ziel ist es, die Unternehmen mit Planinsolvenzverfahren in Eigenverwaltung zu restrukturieren. Auslöser der Krisensituation war laut Geschäftsführung insbesondere die Marktentwicklung im Geschäftsfeld Umwelttechnik.

Die massiven Branchenprobleme der Solarindustrie in Deutschland führten demnach zu einem drastischen Ergebniseinbruch. Das mittelständische Unternehmen ist als Komplettanbieter im Segment Fertigung elektronischer Baugruppen tätig.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen