Sonthofen
Sprudelnde Steuern bringen Sonthofen Millionen-Überschuss

Rund 1,8 Millionen Euro mehr Überschuss als geplant hat die Stadt Sonthofen im vergangenen Jahr in ihrem Verwaltungsetat erwirtschaftet. Grund war laut Kämmerer Alfons Werner insbesondere ein Plus bei Gewerbe- und Einkommenssteuer.

Der Vermögensetat 2008, aus dem Investitionen finanziert wurden, schließt mit knapp 572000 Euro Überschuss ab. Allerdings geht davon noch ein 350000 Euro schweres Darlehen für die Wirtschaftsförderung Sonthofen ab, das erst heuer ausgezahlt wird. Das gute Ergebnis erzielte die Stadt, obwohl ein mit 1,2 Millionen Euro eingeplanter Grundstücksverkauf gar nicht erfolgt ist. Zudem, berichtete Werner dem städtischen Finanzausschuss, kam Sonthofen 2008 - anders als geplant - ohne neuen Schulden aus. Der Schuldenstand sank so vom 1. Januar zum 31. Dezember 2008 von 20,9 auf 19,4 Millionen Euro.

Das Jahr 2009 gestaltet sich bisher nicht so rosig: Derzeit steht in der Etatvorplanung für den Verwaltungshaushalt ein Fehlbetrag von gut zwei Millionen Euro. An Einnahmen erwartet die Stadt 30,4 Millionen Euro (2008: 32,7). Doch die Ausgaben summieren sich nach den Etatmeldungen der Rathaus-Fachbereiche auf knapp 32,5 Millionen (2008: 27,3). Nun geht es ins Detail, was heißt, dass die Wunschlisten gekürzt werden. Für den Vermögensetat - aus dem unter anderem die Sanierung des Gymnasiums zu finanzieren ist - gibt es noch keinen Entwurf.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019