Sprengstoff selbst gebastelt

Füssen | az | Mit einem selbstgebastelten Sprengkörper im Auto ist ein 18-Jähriger auf der Autobahn A7 bei Füssen von Schleierfahndern angehalten worden.

Wie die Polizei mitteilte, hatte der Ostallgäuer das im Sprengkörper vorhandene Schwarzpulver aus Feuerwerkskörpern gewonnen. Da eine Zündschnur an dem Sprengkörper angebracht war, sei der Transport für ihn und seine Umwelt nach Polizeiangaben sehr gefährlich gewesen. Einen politischen oder extremistischen Hintergrund schließen die Beamten allerdings aus.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020