Füssen
Spontane Wiedergeburt

Den «Cotton Club» entdeckt Rudi Leinweber sofort. Gerahmt hängt der legendäre New Yorker Club, in dem sich einst Jazz-Größen wie Duke Ellington und Cab Calloway die Klinke in die Hand gaben, an der Wand der «Dandy Bar», dem neu gestalteten Kellerlokal der Tennishalle Füssen. Passender könnte es nicht sein, startet in der Bar doch am Freitag, 22. Januar, die Füssener Jazzszene in ihren dritten Frühling.

Unter dem Motto «A tribute to Max Eichhorn» versammeln sich aus Anlass des 84. Geburtstags des Füssener Altmeisters und noch immer aktiven Bandleaders nicht nur die Mitglieder seiner Combo zu einer Jam-Session. Auch Musiker der «Happy Mountain Stompers» aus Kempten sowie weiterer Jazz-Formationen werden in lockerer Atmosphäre spontan Stücke des frühen Jazz intonieren. «Jeder, der der Jazz-Legende des Allgäu musikalisch seine Referenz erweisen will, ist willkommen», so Helmut Böck. Der Bassist der Max-Eichhorn-Combo organisiert den Abend gemeinsam mit Rudi Leinweber, der bereits in den Achtziger Jahren im Königswinkel eine Veranstaltungsreihe unter dem Motto «Jazz meets the King» auf die Beine gestellt hatte.

<%TBR from='inject'%>

Auch jetzt, knapp 30 Jahre später, muss es nicht bei der einmaligen Veranstaltung bleiben. Mit Miladin «Milan» Milankovi, dem neuen Pächter der Tennishallen-Gaststätte, die jetzt unter dem Namen «Vinjak» (ein serbischer Weinbrand) firmiert, waren sich die Altjazzer im Prinzip gleich einig über die Konditionen für weitere Jazzabende in der «Dandy Bar». Die neu gestaltete Bar soll derzeit ohnehin zunächst probehalber von ihm mit Veranstaltungen belebt werden, so Milan Milankovi. Jazzabende, die ein eher gehobenes und pflegeleichtes Publikum anziehen, würden gut in sein Konzept passen. Um die Bar soll sich später seine Frau Hediye «Hedi» Milankovi kümmern.

<%TBR from='inject'%>

Füssens mittlerweile in ihren 70er Jahren angelangten Jazzer hoffen zudem, dass ihnen eine frische Veranstaltungsreihe Nachwuchs beschwert. Zur Jam-Session am Freitag laden sie deshalb ausdrücklich neben allen Jazz-Liebhabern auch solche ein, «die es werden wollen». Und weil es rein um den Spaß an der Sache geht, greifen nicht nur die Musiker ohne Gage zu ihren Instrumenten, sondern ist auch der Eintritt für ihre Zuhörer frei.

Die Jazz-Session unter dem Motto «A tribute to Max Eichhorn» beginnt am Freitag, 22. Januar, um 20 Uhr in der «Dandy Bar» in der Füssener Tennishalle an der Kemptener Straße. Der Eintritt ist frei.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019