Oy-Mittelberg
Spötter, Supermann und Muskelprotz

Was wäre der Fasching in Oy-Mittelberg ohne seine Narrensitzungen? Schier nicht vorstellbar. Boten doch die 80 Akteure um Präsident Georg Guggemoos ein Feuerwerk der guten Laune.

Zwar hielten sich die Knaller eingangs noch in Grenzen. Und auch Waltraud und Mariechen, im Kurhaussaal seit Jahren eine Institution, zündeten weniger Wortwitz-Granaten als üblich.

Doch spätestens, als sich Georg Zwerger als wahres Multitalent entpuppte und die Gardemädchen tänzerisches Geschick mit weiblicher Anmut zusammenbrachten, wurde der Beifall der 250 Besucher immer heftiger.

Natürlich lästert Thomas Wollny auch diesmal wieder bei der Faschingssitzung über «gemeindliche Niedlichkeiten». Gar den Diesel für die Schneeräumung des Funkenplatzes könne man sich nicht mehr leisten. Der Putz an einem geschlossenen Gasthaus im Zentrum bröckle immer mehr und Faistenoy habe sich zu einer «Idylle des Friedens» entwickelt, so der Spötter.

Heldentaten und Röntgenblick

Die Lacher auf seiner Seite hat auch «Supermann» Walter Schwarz man: Der allzeit zu «Heldentaten» breite Muskelprotz schwört auf seinen «Röntgenblick». Die Unterhose von Angela Merkel wolle er aber trotzdem nicht sehen.

Wortakrobatik und Gestenreichtum sind die Stärken des Bürgermeister-Paladins (Gerwin Gabler). Damit hilft er seinem Chef (Florian Zobel), wenn der mal nach langer Nacht sein Auto sucht. Mit betont tollpatschigem Äußeren mimen Angelika, Lydia und Heidi die Spezies von Männern, die vergeblich auf Brautschau geht und dabei an allen Damen Fehlern entdeckt - nur an sich selber nicht.

Natürlich tragen noch viele andere Akteure und Teilnehmer zum Gelingen der über 200-minütigen Narrensitzung in Oy-Mittelberg bei. So beispielsweise der Gemeindepsychologe (Georg Zwerger) mit seiner überraschenden Klientel oder die Schwarzenberger Olympia-Kaderschmiede mit den endlos langen Armen und Beinen oder auch die «Kunstschwimmer» der Landjugend.

Den unüberhörbaren Schlusspunkt aber darf heuer die bunte Schar der Guggenmusiker setzen.

Restkarten für die Sitzungen am 5. und 6. Februar gibt es an der Abendkasse (ab 19 Uhr). Der Kinderfasching des Faschingsvereins findet am 31. Januar ab 14 Uhr im Kurhaus statt.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019