Marktoberdorf
Spielplatz muss Grünfläche weichen

Traurig blicken die Kinder drein: Mit Säge und Schaufel wird ihr Spielplatz abgebaut. Seit 2005 stand er in dieser Art zwischen den ehemaligen Fendt-Wohnblöcken an Jörglweg und Schwabenstraße in Marktoberdorf. Nun weicht er «aus Sicherheitsgründen», wie es hieß, einer Grünfläche. An anderer Stelle soll es aber eine neue Spielgelegenheit geben, versicherte die Hausverwaltung der inzwischen in Eigentumswohnungen umgewandelten Liegenschaften.

Die Wogen der Empörung schlugen bei jungen Eltern hoch, als die Geräte entfernt wurden. «Wo sollen wir denn hin», fragte eine Mutter kleinerer Kinder. Der nächste Spielplatz sei erst am Modeon. Dorthin könne sie die Kinder unmöglich allein schicken. Die Spielanlage am Haus sei ideal gewesen, weil Kinder auch zur Toilette müssten oder sich etwas zu Trinken holen wollten, stellte eine andere Mutter heraus.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen