Wildpoldsried / Kempten
Spielerisch mit dem Klimaschutz befassen

Die Kleinsten spielerisch über schmelzendes Eis und Solarhubschrauber zu Energiethemen und Klimaschutz hinführen - das ist das Ziel eines Pilotprojektes, das Eza im Kindergarten Wildpoldsried durchgeführt hat. Corinna Schindele und Mirjam Moseberg kümmerten sich um das Projekt im Rahmen ihres Freiwilligen Ökologischen Jahrs bei Eza. Weitere Kindergärten sollen folgen.

«Das ist nicht gut, wenn dem Eisbär das Eis wegschmilzt, sagt Adrian aus Wildpoldsried.» Wie es so weit kommen kann, dazu hält der sechsjährige Klimaforscher eine einfache Antwort bereit: «Wenn die Sonne zu arg reinscheint, schmilzts». Die Strategie der beiden Eza-Mitarbeiterinnen Corinna Schindele und Mirjam Moseberg scheint aufzugehen: Klimaschutz einfach und kindgerecht erklärt und dazu erlebbar gemacht, macht den Jüngsten großen Spaß..

Auch Brotzeit bringt Energie

Physik zwischen Sandkasten und Rutschbahn: Im Garten des Kindergartens St. Michael haben Schindele und Moseberg die Kinder damit gebannt.

Beide schließen demnächst ihr Freiwilliges Ökologisches Jahr bei Eza ab: «Das ist sehr schön für uns, wenn man schon den Kleinen erklären kann, was das mit dem Klimawandel so auf sich hat und wenn man sieht, wie die sich das auch alles gleich merken», sagt Corinna Schindele. Sarah sagt beispielsweise: «Die beiden haben uns was über Energie erzählt, und auch unsere Brotzeit hat uns Energie gebracht.».

«Uns gefällt das Projekt sehr gut. Denn, wenn man schon frühzeitig anfängt, mit den Kindern Energie zu sparen, hat das vielleicht ja auch für später eine Wirkung», meint Lisa Hartmann. Die Kinderpflegerin aus Wildpoldsried ist angetan von der Aktion. Die Krönung der Klimawoche war, als die Kinder ihre selbst gebastelten Boote auf der Leubas schwimmen lassen durften - garantiert CO2-neutral.

Die Idee zur Kindergartenaktion kam übrigens von Mirjam Mosebergs Mutter Jutta, die das Energieteam der Gemeinde Wildpoldsried leitet und hauptamtlich in der Bildungsabteilung von Eza beschäftigt ist.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen