Wirtschaft
Sparkasse dünnt ihr Netz aus: Filialen in Kaufbeuren und Waal schließen

Etliche Kunden der Kreis- und Stadtsparkasse Kaufbeuren können Geldgeschäfte zum Beginn des neuen Jahres nicht mehr in ihren gewohnten Filialen erledigen.

Bereits Ende September hat die Bank ihre Geschäftsstellen in Irsee, Zellerberg und Jengen geschlossen. Jetzt folgen die Niederlassungen in Waal sowie drei in Kaufbeuren. In Kaufbeuren sind die Filialen Am Hofanger, im Haken und in der Liegnitzer Straße betroffen.

Zahlreiche Kunden hatten zuvor mit Unterschriften ihren Unmut besonders über das Aus der Filiale Am Hofanger kundgetan. Der Forderung, einen Geldautomaten in dem Stadtteil zu belassen, konnte die Bank laut Michael Sambeth, Sprecher der Sparkasse Kaufbeuren, aber nicht nachkommen. Der Unterhaltsaufwand stehe in keinem Verhältnis zum Nutzverhalten.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Mittwochsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kaufbeuren, vom 30.12.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen