Bauen
Sparkasse Allgäu will in Kempten Zentrale abreißen und neu bauen

Ein Großprojekt in der Kemptener Innenstadt wirft seine Schatten voraus: Die Sparkasse Allgäu plant ihren Hauptsitz an der Königstraße 21 abzureißen und neu wieder aufzubauen.

Baubeginn soll Anfang 2015 sein, geschätzte Kosten: rund 30 Millionen Euro. Anfang des Jahres 2017 sollen die Mitarbeiter der Zentrale in Kempten unter einem Dach vereint sein. Denn bisher sind sie wie ein Fleckerlteppich über die Innenstadt verstreut, an insgesamt sechs Standorten. 'Ziel ist deshalb die Einhäusigkeit', sagt Vorstandsvorsitzender Manfred Hegedüs.

Mehr zum Thema finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 22.03.2014 (Seite 42).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen