Finanzmarkt
Sparkasse Allgäu reagiert auf Belastung durch EZB: Geschäftskunden müssen ab 2017 Strafzinsen zahlen

Die Sparkasse Allgäu wird als erstes Kreditinstitut der Region konsequent Strafzinsen für Geschäftskunden und Kommunen einführen. Ab 1. Januar 2017 sollen täglich fällige Einlagen von mehr als 250.000 Euro mit einem 'Verwahrentgelt' belegt werden.

Dieses beläuft sich nach jetzigem Stand auf 0,4 Prozent pro Jahr. Betroffen sind etwa 600 Inhaber von Geschäftsgirokonten und betrieblichen Geldmarktkonten. Privatkunden drohen nach jetzigem Stand keine Strafzinsen.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Mittwochsausgabe unserer Zeitung vom 26.10.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Autor:

Markus Raffler aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019