Fuchstal
Spanngurte sollten 22 Tonnen halten

Mit einer ebenso abenteuerlichen wie auch gefährlichen Konstruktion an seinem tonnenschweren Sattelzug war ein 58-jähriger Mann mit seinem Lkw offenbar schon seit Stunden durch die Lande gefahren. Wie die Polizei berichtet, war der Sattelzug am vergangenen Donnerstag einer Polizeistreife auf Höhe des Römerkessels im Fuchstal aufgefallen, da der Auflieger verdächtig weit nach links hing.

Wie sich nun herausstellte, war der linke hintere Reifen der Dreifachachse platt und somit drückte die Ladung von 22 Tonnen Papierrollen den gesamten Aufbau nach unten. Der 58-jährige Fahrer erklärte, dass er unterwegs von Italien nach Frankfurt sei, und dass ihm bei Innsbruck der Reifen geplatzt wäre. Er wollte nun weiterfahren bis zum Firmenstandort in Schwaben, um dort den Reifen zu wechseln.

Bei einer näheren Untersuchung des Sattelzuges wurde aber festgestellt, dass der Fahrer mit zwei Spanngurten versucht hatte, die Achse zu entlasten. Dazu hatte er die Spanngurte über die beiden Bremsdruckbehälter unterhalb des Aufliegers gelegt und die Achse nach oben gebunden.

Nur mit Metallbändern befestigt

So war er dann über den Zirler Berg bis zum durch die Polizei veranlassten Stopp im Fuchstal gefahren. Die beiden Druckluftbehälter sind aber lediglich mit Metallbändern am Unterbau befestigt und hätten bei einem Abriss durch die Spanngurte zu einem schweren Unfall führen können.

Der Fahrer musste nun vor Ort den Reifen wechseln und die Spanngurte entfernen. Außerdem wird er ein erhebliches Bußgeld zu zahlen haben.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019