Germaringen
Sorge um die Lebensqualität

Sorgenvoll schauen die Germaringer Räte gen Pforzen, wo die Bayerische Wertstoffzentrale (BWZ) künftig nicht nur Gewerbeabfall, sondern auch Hausmüll sortieren möchte. Die Mitglieder des Gremiums fürchten eine Beeinträchtigung der Lebensqualität im Gemeindebereich, da der überwiegend vorherrschende Westwind die zwangsläufig entstehenden üblen Gerüche in den Ort tragen würde. In sachlicher Diskussion einigte sich der Gemeinderat einstimmig auf ein Gespräch mit einem der Betreiber, um einen Konsens zu finden. Einstimmig beschloss der Rat auch, sich der Stellungsnahme der Gemeinde Pforzen in dieser Angelegenheit anzuschließen.

Kontrovers verlief die Debatte wegen des Antrages einer Investorengruppe zur Errichtung eines Solarparks in der Nähe von Schwäbishofen. Die Photovoltaikanlage sollte auf neun Hektar Fläche errichtet werden, wobei etwa 24 000 Module die Leistung von 4,25 Megawatt erzeugen sollten. Dadurch würden im Jahr rund 70 000 Tonnen Kohlendioxid eingespart. Letztlich wurde der Antrag für die Ausweisung des Solargebietes bei Schwäbishofen vom Rat mit breiter Mehrheit abgelehnt. Bürgermeister Kaspar Rager hatte zuvor an die bereits geführten Grundsatzdebatten zum Solarpark und zur befürchteten Zerstückelung von wertvollen landwirtschaftlichen Flächen erinnert.

Einige Räte sahen jedoch aufgrund der veränderten wirtschaftlichen Situation in der Landwirtschaft eine Unterstützung der Landwirte zur Sicherung deren Existenz - auch als «Energieerzeuger» - für eine bestimmte Zeit als notwendig.

Keine Mehrheit für Befragung

Bei anderen machte sich dagegen bei der Vorstellung, dass gedankliche Dämme gegen eine unkontrollierbare Zupflasterung von Flächen durch Photovoltaikanlagen brechen könnten, eine «Weltuntergangsstimmung» breit. Ein Antrag, nach der das Thema vertagt und eine Bürgerbefragung organisiert werden sollte, fand im Gemeinderat keine Mehrheit.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen