Sonthofen
Sonthofer Herbstmärkte ziehen auf den Marktanger um

Auf dem städtischen Marktanger sind heuer die großen Herbstmärkte in Sonthofen - und nicht mehr wie bisher im Bereich vor Landratsamt, Rathaus und Fußgängerzone. Das gilt laut Rathaus für den Krämermarkt (Montag, 14. September) und den Gallusmarkt (Donnerstag, 15. Oktober).

Die Verlagerung hat der Stadtrat beschlossen. Dafür gab es mehrere Gründe. So regten Rettungsdienste schon länger eine Entzerrung der Marktsituation an: Sie warnten mit Blick auf etwa 180 Fieranten und viele Tausend Besucher vor erheblichen Behinderungen bei Rettungseinsätzen. Zudem machten die Rahmenbedingungen für die Markttage viel Arbeit: Die Busse mussten anders fahren; für den Verkehr waren Umleitungen nötig. Oft mussten noch am Morgen im Weg stehende Autos «umgesetzt» werden.

Auf der anderen Seite hat die Stadt ohnehin einiges in den Markt-anger investiert und ihn für Veranstaltungen optimiert. Den Marktbesuchern bringt die Verlagerung laut Rathaus Vorteile: Die Tiefgarage ist in unmittelbare Nähe, ebenso Toiletten in der Markthalle. Und es gibt Rückzugsräume zum Sitzen sowie Spielmöglichkeiten für die Kinder. Die Öffnungszeiten der Herbstmärkte bleiben gleich: 8 bis 18 Uhr.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen