Politik
Soll die Wernher-von-Braun-Straße in Memmingen umbenannt werden?

Als einen 'Akteur des Nationalsozialismus' charakterisierte ein Historiker bei einem Vortrag in Memmingen Wernher von Braun. Dr. Jens Christian Wagner, Leiter einer KZ-Gedenkstätte in Thüringen, warf dem deutschen Ingenieur und Luftfahrt-Pionier vor, direkt am Tod von KZ-Häftlingen beteiligt gewesen zu sein.

Wagner leistete damit einen Beitrag zur in Memmingen aufgeflammten Diskussion, ob eine Straße im Gewerbegebiet, die Wernher von Brauns Namen trägt, nicht umbenannt werden sollte. Mehrere Stadträte hatten dies zuletzt gefordert.

'Die Benennung einer Straße ist ein moralisches Urteil, eine Ehrung. Die sollte Wernher von Braun nicht zuteil werden.' Wagner schlug vor, die Straße umzubenennen, jedoch einen Hinweis stehen zu lassen, dass die Straße 40 Jahre lang diesen Namen getragen habe.

Mehr zur Diskussion über eine Umbenennung der Wernher-von-Braun-Straße in Memmingen finden Sie in der Memminger Zeitung vom 24.03.2014 (Seite 29).

Die Memminger Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ