Sogar Pfarrer gerät ins Schwärmen

Marktoberdorf | af | 'Großartig', schwärmte Stadtpfarrer Wolfgang Schilling bei dem Anblick. Treffender hätte er nicht ausdrücken können, was da über ihm zu sehen war. Nach zwei Jahren ist die Marktoberdorfer Stadtpfarrkirche St. Martin wieder zum großen Teil vom Gerüst befreit und bietet einen imposanten Blick auf die sanierte Raumschale mit seinen prächtigen Gemälden.

Renommierte Beleuchter

Den wunderbaren Eindruck verstärkte an dem Tag der Besichtigung der Baustelle auch das neue Licht. Indirekte Beleuchtung erfüllt das Gewölbe, 'als werde es von der Sonne bestrahlt', ist auch Architekt Christian Eger ganz angetan. Es zahle sich eben aus, mit den Arbeiten an St. Martin spezialisierte Firmen zu beauftragen. Für diesen 'fantastischen Eindruck' sorgte die in München ansässige Firma Markgraf und Bartenbach Lichtsysteme. Die leuchtete nicht nur die Bürgersaal-Kirche in der Landeshauptstadt und andere renommierte Objekte aus, sondern nun auch die Santa Maria dell’ Anima, die Kirche für deutschsprachige Pilger in Rom.

Verbindungen zum Vatikan

Demnächst hat St. Martin auch eine besondere Beziehung zum Vatikan. Denn im Petersdom sorgt eine Lautsprecheranlage von 'Bose' für den richtigen Klang - genauso wie bald in der Marktoberdorfer Kirche, dem Wahrzeichen der Stadt. 'Wir liegen sehr gut im Zeitplan', beschreibt Eger den Fortschritt. Ende März/Anfang April soll die alte Heizung ausgebaut werden, ebenso das große Gemälde in der Apsis, das dann der Restaurierung unterzogen wird. Für Ende Mai/Anfang Juni rechnet er damit, dass das ganze Gotteshaus dann wieder gerüstfrei ist. Eger beschreibt das Projekt als 'mustergültige Sanierung nach allen Belangen des Denkmalschutzes', erfolgt unter 'intensivster Einbeziehung des Landesamtes für Denkmalschutz'. 'Hier sehen die Leute gleich, wo ihre Spendengelder bleiben', sagt er, während sein Blick wieder an die Decke schweift.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen