Special Erste Hilfe SPECIAL

Reanimation nach Herzinfarkt
So hat ein Jugendlicher (16) in Kempten einem Menschen das Leben gerettet!

Rettungswagen (Symbolbild)
2Bilder
  • Rettungswagen (Symbolbild)
  • Foto: THRSTN92 von pixabay
  • hochgeladen von Svenja Moller

Ein Jugendlicher (16) hat in der Nacht auf Dienstag einem Familienangehörigen (48) das Leben gerettet. Der 48-Jährige hatte in einem Treppenhaus in Kempten einen Herzinfarkt erlitten. Der junge Mann hat ihn reanimiert, bis Rettungskräfte und Notarzt vor Ort waren, um zu übernehmen.

Leitstelle leitet den Lebensretter an

Die Integrierte Leitstelle hatte Robert Gast, First Responder der Johanniter zu diesem Zeitpunkt, alarmiert: "Bewusstlose männliche Person in Kempten in der Musterstraße X. Rettungswagen und Notarzt sind ebenfalls alarmiert." - "Auf dem Weg zum Einsatz wurde mir schon mitgeteilt, dass mit einer Laien-Reanimation, angeleitet durch die Leitstelle, schon begonnen wurde", so Gast in einer Mitteilung der Johanniter. 

Jugendlicher als Lebensretter

Beim Eintreffen fanden die Rettungskräfte den 16-jährigen Jungen vor, der im Treppenhaus ein 48-jähriges Familienmitglied reanimierte, das einen Herzinfarkt erlitten hatte. Die Rettungskräfte und der Notarzt übernahmen sofort. "Der Jugendliche verdient den größten Respekt für sein Handeln, denn er hat alles richtig gemacht und dem Familienmitglied so wahrscheinlich das Leben gerettet", sagt Gast.

16-Jähriger hat alles richtig gemacht!

Der Jugendliche setzte demnach nicht nur mit seinem Notruf über die 112 die Rettungskette in Gang, sondern wurde selbst zum wichtigsten Glied in der Rettungskette, nämlich zum Ersthelfer. "Während sich die Rettungskräfte und der Arzt, um den Patienten kümmerten, erzählte mir der junge Held, dass er noch nie einen Erste-Hilfe-Kurs besucht hat", erzählt Gast. Genau diesen Kurs wird der junge Mann jetzt besuchen: Er bekommt einen Gutschein für einen Erste-Hilfe-Kurs.

"Wir wünschen dem Patienten alles erdenklich Gute und eine schnelle Genesung und danken dem jungen Mann für seine Zivilcourage, seinen Mut und sein Handeln nochmals ganz herzlich. Er ist ein Vorbild für alle", betont Gast abschließend.

Rettungswagen (Symbolbild)

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen