Gastspiel
Simeon Soul Charger wollen im Immenstädter Rainbow extrem hart abrocken

Vier Jungs aus Ohio zogen einst auf einen Bauernhof bei Freising, um mit ihrem eigenwilligen Sound ganz Europa zu erobern –'Simeon Soul Charger' vermischen Bestandteile aus Psychedelic, Glam, Prog und Seventies zu einem skurrilen Mix, made in Bavaria.

Mittlerweile haben die Wahl-Bayern ihr drittes Album vorgelegt: 'A Trick of Light'. Es bietet schnörkellosen Rock. Am Freitag, 6. März, will die Band ab 21 Uhr im Immenstädter Jugendhaus extrem hart abrocken.

Warum das 'Rainbow' zu den Lieblingsclubs der Musiker zählt und wovon ihre neuen Songs handeln, lesen Sie in der Donnerstagsausgabe des Allgäuer Anzeigeblattes vom 05.03.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen