Burghalde
Sieben Schafe mähen die Wiesen rund um die Burghalde in Kempten

Ein Kübel voller Altbrot als Lockmittel unter den Arm geklemmt, schon folgten gestern Mittag fünf Schafe und zwei Lämmer Felix Blanz. Mit wenigen Kommandos bringt der Schäfer seine Truppe auf eine neu umzäunte Wiese unterhalb der Burghalde.

Dort sollen sich die Tiere in der Landschaftspflege bewähren. Ziel ist, mit Unterstützung der professionellen Mäher die Blickachsen zum Wahrzeichen der Stadt von Büschen und Bäumchen freizuhalten.

Eine Nachbarin hofft, dass es keinen Ärger mit Jugendlichen in dem Bereich gibt. Die Anwohner seien allesamt über die Ankunft der Schafe informiert worden, betont Stadtgärtner Michael Eisenhauer. Täglich schauen Bedienstete nach den Schafen und versorgen sie mit Frischwasser. Die Weide oberhalb der Lützelburg sei ideal, weil dort genügend Bäume Schatten spenden.

Den ganzen Bericht über die Schafe an der Burghalde finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 17.05.2013 (Seite 31).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ