Serie von Einbrüchen beschäftigt Polizei

Buchloe | bz | Zu einer ganzen Serie von Einbrüchen kam es in den vergangenen Tagen in Buchloe. In der Nacht auf Dienstag wurde in ein Gebäude der Buchloer Biogasanlage in der Hermann-Fendt-Straße eingebrochen. Nach dem Entfernen der Türscharnierbolzen hob der Täter die Außentür mit einem Hebelwerkzeug aus den Angeln. Im Inneren des Gebäudes wurde eine weitere Türe zu einem Büro aufgehebelt. Im Außenbereich des Geländes brach der Einbrecher auch noch die Tür des Wiegehäuschens auf. Insgesamt entstand so ein Sachschaden von etwa 1000 Euro - gestohlen aber wurde nichts.

Ebenfalls in der Nacht auf den 30. Oktober - zwischen 19 bis 7 Uhr - brach ein Unbekannter in ein Autohaus im Buchloer Westen ein. Dazu hebelte er ein Fenster an der Gebäuderückseite auf. Da jedoch die Türen zum Verkaufsraum und zum Büro abgeschlossen waren, startete er einen zweiten Versuch. Dazu hebelte er der Polizei zufolge den Glaseinsatz eines Rolltores auf und brach eine weitere Tür im Innenbereich auf. Anschließend fand er etwa 80 Euro in einem unversperrten Schreibtisch. Der Sachschaden liegt deutlich höher - wiederum bei etwa 1000 Euro. Der dritte Einbruch in dieser Nacht hatte das Kies- und Betonwerk im Buchloer Westen zum Ziel. 'Mit brachialer Gewalt', so die Polizei, wurden eine Stahltür und ein Fenster, das mit einem Rollladen gesichert war, aufgehebelt. Der Einbrecher fand - neben einem Aktkalender - eine Geldkassette mit ein einigen Münzen. Beide Gegenstände wurden später in Tatortnähe gefunden. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 1200 Euro, die Bargeldbeute beläuft sich auf rund 60 Euro. Die Polizei geht davon aus, dass diese Einbrüche alle von ein- und demselben Täter begangen wurden.

Das Buchloer Jugendzentrum war dann in der Nacht zum Mittwoch das Ziel von Einbrechern. Der oder die Täter schlugen auf der Rückseite des Gebäudes eine Fensterscheibe ein und gelangten so in das Gebäude. Aus den Räumen im ersten Stock wurden eine Videospiel-Konsole, ein DVD-Player und verschiedene Lautsprecher entwendet. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 300 Euro, der Entwendungsschaden wird auf 450 Euro geschätzt.

Damit nicht genug - in der Nacht auf Dienstag wurden in Buchloe außerdem drei Pkw aufgebrochen. Zur Tatzeit waren zwei der Autos in der Lamerdingener Straße, das dritte im Hofangerweg abgestellt. Der Autoknacker zertrümmerte jeweils mit einem faustgroßen Stein die Scheiben der Beifahrer- oder Fahrertüren, um in die Wagen zu gelangen. In allen drei Fällen stahl er die dort liegenden Geldbeutel. In einem fand er eine EC-Karte, mit der er gegen 4.40 Uhr an einem Buchloer Geldautomaten Bares abhob. Positiv dagegen eine Nachricht aus Lamerdingen: Eine dort am 14. Oktober gestohlene Zugmaschine mit Zweiachsanhänger wurde in der Nähe von Königsbrunn aufgefunden. Der Traktor ist laut Polizeibericht unbeschädigt, die Kennzeichen wurden vom Täter jedoch mitgenommen.

Die Polizei bittet dringend um Hinweise zu den genannten Straftaten. Zu erreichen ist die Buchloer Polizeiinspektion unter der Telefonnummer 08241/9690-0.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019