Nachbarschaft
Selbstjustiz in Lauben: Mit Raumspray gegen Raucher

In Lauben (Oberallgäu) ist es – wie die Polizei den Vorgang bezeichnet – zu einem 'Akt der Selbstjustiz' gekommen. Dort hatte der Tabakkonsum einiger Nachbarn eine 78 Jahre alte Dorfbewohnerin sprichwörtlich auf die Palme gebracht.

Der Frau missfiel es, dass die unter ihr wohnenden Nachbarn zum Rauchen ständig auf den Balkon gehen und der Rauch dann immer zu ihr hochzieht. Da ihre verbalen Vorstöße keinerlei Wirkung zeigten, griff die Dame kurzerhand zu einer Raumspraydose und besprühte damit die Nachbarn.

Durch das Besprühen verspürten die Geschädigten ein leichtes brennen im Gesicht. Da dies nicht der erste Angriff auf die Nachbarn war, muss sich die Rentnerin nun erneut wegen einer gefährlichen Körperverletzung vor Gericht verantworten.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen