Weiler
Seit drei Jahren ungeschlagen

Mit zwei Meistertiteln beendete der TC Weiler die Verbandsrunde 2009. Insgesamt gingen im Erwachsenenbereich acht Mannschaften an den Start. Einen tollen Erfolg feierten die Herren 40, die seit drei Jahren ungeschlagen sind und sich somit den dritten Meistertitel in Folge sicherten.

Damen: - Die 1. Mannschaft belegte bei drei Siegen und vier Niederlagen den sechsten Platz in der Kreisklasse 1. Das reichte zum Klassenerhalt. Die beste Einzelbilanz der 18 eingesetzten Spielerinnen erzielte Kathrin Widholm an Position 1 mit vier Siegen aus sechs Partien. Erstmals gab es auch eine 2. Mannschaft, die mit nur einem Sieg und einem Remis nicht über den letzten Platz in der Kreisklasse 3 hinauskam.

Herren 4er: Am Ende stand Platz 2 in der Kreisklasse 4. Dank des gestiegenen Interesses der vorwiegend jungen Spieler kann im nächsten Jahr voraussichtlich nach zehnjähriger Pause wieder ein 6er-Team für die Runde angemeldet werden.

Herren 30: Trotz der Verstärkungen im Kader musste das Team nach dem Abstieg in die Bezirksliga die Hoffnungen auf den sofortigen Wiederaufstieg in die Landesliga bereits nach der ersten Saisonhälfte begraben. Die Gegner aus Donauwörth und Krumbach waren letztlich zu stark. Gegen beide Konkurrenten kassierte Weiler trotz teilweise sehr enger Matches jeweils zwei deutliche Niederlagen. Durch Siege in den letzten beiden Saisonspielen gegen Blaichach (6:3) und Wildpoldsried (beim Stand von 3:1 wegen Regens abgebrochen und mit diesem Ergebnis für Weiler gewertet) wurde aber Platz 3 gesichert. Von den neun eingesetzten Spielern konnte Alex Steinbrink alle seine fünf Einzel gewinnen. Spitzenspieler Fabian Gorga gewann fünf seiner sechs Einzel, wobei die einzige Niederlage nur durch eine Verletzung zustande kam.

Weiter im Einsatz waren Gerry Meixner, Chris Seeh, Christian Langes, Michael Liebig, Mike Ollari, Norbert Poschenrieder und Hans Peter Weber.

Herren 40: Ganz souverän präsentierten sich die Herren 40 des TC Weiler. Nach den beiden Aufstiegen in den Vorjahren konnten auch heuer wieder alle Spiele deutlich gewonnen und der Aufstieg in die Bezirksklasse 1 erreicht werden. Insgesamt kamen dabei acht Spieler zum Einsatz. Volker Bürmann konnte alle 14 Einzel und Doppel gewinnen. Das Team um Kapitän Stephan Kaps erzielte in den sieben Spielen insgesamt 53 Siege bei lediglich zehn Niederlagen.

Meister gleich im ersten Jahr

Herren 50: Das neu gegründete 4er-Team der Herren 50 konnte ebenfalls den Meistertitel erringen. In den sieben Spielen konnten sechs Siege eingefahren werden. Erfolgreichster Spieler war Gottfried Langes, der in zwölf Matches stolze zwölf Siege verbuchen konnte.

Clubmeisterschaft: Beginn am kommenden Freitag, 24. Juli (Aktive, Senioren über 40, Just for Fun). Anmeldung bis Donnerstag um 19 Uhr. Endspiele mit Sommerfest am 1. August (Ausweichtermin 2. August).

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen