Aufforderung
Seit 40 Jahren marode: Memmingen soll Kreisstraße MM 20 sanieren

Genau 40 Jahre alt ist das Thema, das auch heuer die jährliche Bürgerversammlung in Dickenreishausen beherrschte. Der Zustand der Kreisstraße MM 20 von Dickenreishausen durch den Hurrenwald nach Illerbeuren.

Während der Anteil des Landkreises Unterallgäu seit Jahren saniert und in gutem Zustand ist, passierte im städtischen Bereich seither nichts. Der Dickenreiser Karl Renz, Dauergast auf nahezu allen Bürgerversammlungen der Stadt Memmingen, wies auf das 'Jubiläum' hin.

Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger entgegnete: 'Sämtliche Planungen sind erledigt. Das Geld steht abrufbereit zur Verfügung. Es hängt ganz allein an den noch immer nicht beendeten Grundstücksverhandlungen.'

Was den Dickenreishausern sonst noch auf den Nägeln brannte, lesen Sie in der Dienstagsausgabe der Memminger Zeitung vom 09.02.2016.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020