Landwirtschaft
Sein Gemüse selbst ernten: Im Allgäu entstehen immer mehr Gemeinschaftshöfe

Die Wiese ist schon umgegraben. 'Auch wenn es schwierig war, einen Pflug zu bekommen', sagt Hans Hosp. Der Landwirt aus Ried bei Unterthingau hat den Acker für den Aufbau einer Solidarischen Landwirtschaft (Solawi) vorbereitet.

Ein Gewächshaus für die Anzucht der Pflänzchen soll im Januar stehen, erklärt Klaus Hauschild bei einer Informationsveranstaltung in Betzigau. Im März soll ein zweites Gewächshaus für Tomaten entstehen.

Spätestens ab Juni sollen auf einem Hektar Gemüse und Kräuter geerntet werden. Die Abnehmer? 'Derzeit haben wir Zusagen von zehn Leuten und Familien', so Gärtner Hauschild. Im Lauf des Jahres 'soll die Zahl auf 30 wachsen.' Damit sich die Solawi in Unterthingau trägt, sind 50 private Haushalte nötig.

Wer bei der Gruppe Solidarische Landwirtschaft in Unterthingau mitmachen will, kann sich im Internet unter www.solawi-unterthingau.de oder telefonisch unter 0176/ 25 07 8 89 informieren.

Mehr über die Solawi-Gruppe lesen Sie in der Allgäuer Zeitung (Kempten) vom 29.12.2014 (Seite 32).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019