Verkehr
Seehofer bei CSU-Neujahrsempfang in Kempten: Vierspurige B12 muss sein

Den vierspurigen Ausbau der B12 zwischen Kempten und Buchloe hat Ministerpräsident Seehofer bei seinem aktuellen Besuch in Kempten erneut zugesagt. 'Diese B12 muss sein, da kann es keine Ausrede geben.' Er habe mit Bundesverkehrsminister Dobrindt gesprochen und gehe fest davon aus, dass die Straße in der höchsten Dringlichkeitsstufe (vordringlicher Bedarf) im nachsten Bundesverkehrswegeplan steht.

Nicht einlösen konne er dagegen sein Versprechen aus dem Jahr 2013, den vierspurigen Ausbau bis 2020 zu verwirklichen. Man müsse warten, bis der Bund die Finanzmittel zur Verfügung stellt. Zusammen mit der B15 in Ostbayern sei der B12-Ausbau zur Zeit 'das wichtigste Straßenprojekt in Bayern'.

Verwundert reagierte Seehofer auf die Tatsache, dass die Straßenbaubehörden bei der Verwirklichung der Teilstrecken mit drei Fahrstreifen nicht sofort den Grunderwerb für den vierspurigen Ausbau sichern. 'Das darf nicht sein. Das müssen wir ändern.'

Ein wichtiges Thema in Seehofers Rede war auch das Thema Flüchtlingspolitik. Was er dazu meint, finden Sie im .

Was Ministerpräsident Seehofer zur Beteiligung des Freistaats am Flughafen in Memmingen und was er zur Zusammenlegung der Skigebiete am Riedberger Horn meint, lesen Sie in der Samstagsausgabe unserer Zeitung vom 16.01.2016.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019