Extremsport
Sechs Oberallgäuer gehen beim Tough Guy - Rennen in England an ihre Grenzen

Sechs Oberallgäuer haben den 'Tough Guy'-Hindernislauf in Wolverhampton/Großbritannien überstanden. Der 24. Wettbewerb der 'wilden Kerle' gilt als härtestes Rennen der Welt und führt über vereiste Flüsse, brennende Heuballen und Stacheldraht.

5000 Teilnehmer wagten sich diesmal auf die 13 Kilometer lange Strecke mit 21 Hindernissen. Etwa 30 Prozent der Starter mussten vorzeitig aufgeben.

Nicht so die Oberallgäuer: Bibbernd, zitternd und völlig verausgabt erreichten sie das Ziel. 'Das war brutal und das Extremste, was ich je gemacht habe. Im Ziel war ich völlig unterkühlt und am Ende', beschreibt Günther Hartmann, 45, aus Sulzberg die grenzwertige Tortur.

Den ganzen Bericht >>'Brutal, aber auch beeindruckend'<< finden Sie im Allgäuer Anzeigeblatt vom 01. Februar 2013 (Seite 34). Die Druckausgabe der Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen