Sechs Jahre Haft für Tod durch Heroin

Kempten | az | Das Landgericht Kempten hat einen 26-jährigen Mann zu einer sechsjährigen Freiheitsstrafe verurteilt, weil er einem Bekannten eine tödliche Dosis Heroin angeboten hatte. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der Angeklagte den Tod des jungen Mannes leichtfertig verursachte.

Im März dieses Jahres hatte der Drogenabhängige in Kaufbeuren seinen stark angetrunkenen Bekannten aufgefordert, eine größere Menge Heroin zu schnupfen. Als dieser bewusstlos wurde und seine besorgte Freundin einen Notarzt alarmieren wollte, hielt der Angeklagte die Jugendliche davon ab. Der junge Mann starb im Laufe der Nacht in der Wohnung des 26-Jährigen.

Neben der Freiheitsstrafe ordnete das Gericht auch die Unterbringung des Angeklagten in eine Entziehungsanstalt an. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen