Allgäu
Schwertransport: Im Schneckentempo durch den Lechrain

Ein 250-Tonnen-Schwertransporter wälzte sich vor Kurzem durch das Lechrain.

Oft ging es für den Transport nur im Schneckentempo voran. Auf dem Tieflader trugen 16 Achsen mit jeweils zehn Reifen das Gewicht einer 2000-Tonnen-Kaltfließpresse, die auf dem Weg zur Firma Hirschvogel nach Denklingen war. Dort ist die Fracht inzwischen wohlbehalten angekommen. wimd/Foto: Thorsten Jordan

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen