Allgäu
Schwarzes Wochenende auf Allgäuer Straßen

2Bilder

Ein schwarzes Wochenende musste die Polizei in der Region verzeichnen: Auf Allgäuer Straßen starben am Samstag und Sonntag insgesamt drei Menschen, mehrere wurden außerdem zum Teil schwer verletzt. Der schlimmste Unfall ereignete sich gestern Nachmittag auf der B 12 bei Jengen (Ostallgäu). Die Bundesstraße war im Anschluss wegen der Bergungsarbeiten stundenlang bis zur Anschlussstelle der A 96 bei Buchloe total gesperrt.

Auf der Bundesstraße 12 war gestern ein 78-jähriger Kaufbeurer auf dem Heimweg. Gegen 15.30 Uhr kam er aus bislang ungeklärter Ursache zwischen Buchloe und Jengen auf die linke Fahrbahn. Dort stieß er mit dem Wagen eines Ehepaares aus Augsburg frontal zusammen. Der 78-Jährige war auf der Stelle tot. Die beiden Augsburger - ein 61-jähriger Mann und seine 58-jährige Frau - wurden bei der Karambolage in ihrem Pkw eingeklemmt und schwer verletzt. Sie mussten von der Feuerwehr aus dem Wrack befreit und mit Sankas in ein Krankenhaus gebracht werden. An den Autos entstand Totalschaden. Die B 12 war nach dem Unfall stundenlang in beiden Richtungen komplett gesperrt.

Von der Fahrbahn abgekommen

Begonnen hatte die Serie tödlicher Verkehrsunfälle am Samstag in der Früh bei Stötten am Auerberg (Ostallgäu). Dort ist ein 22-jähriger Pkw-Fahrer ums Leben gekommen. Der junge Mann aus dem südlichen Ostallgäu war gegen 7.40 Uhr von Stötten in Richtung Burk unterwegs. In einer Rechtskurve kam er ohne Fremdbeteiligung nach links von der Fahrbahn ab. Sein Pkw überschlug sich und blieb im angrenzenden Feld auf dem Dach liegen. Der 22-Jährige wurde im Wagen eingeklemmt und verstab noch an der Unfallstelle, bevor die Rettungskräfte eintrafen. Laut Polizei kommt als Unfallursache nicht angepasste Geschwindigkeit auf feuchter Fahrbahn in Frage.

Mit Motorrad gestürzt

Der nächste tödliche Unfall geschah am Samstag bei einem Verkehrsunfall nahe Stiefenhofen (Westallgäu). Ein 59 Jahre alter Motorradfahrer aus dem Raum Pforzheim (Baden-Württemberg) war mit einer achtköpfigen Motorradgruppe kurz vor 16 Uhr von Stiefenhofen in Richtung Oberstaufen unterwegs. In einer unübersichtlichen Rechtskurve kam er aus noch unbekannten Gründen mit seiner Maschine zu Sturz. Er rutschte auf die Gegenfahrbahn und prallte frontal in einen entgegenkommenden Pkw. Durch den Aufprall wurde der 59-Jährige tödlich verletzt. Die 58-jährige Pkw-Fahrerin erlitt leichte, ihr 61-jähriger Ehemann schwere Verletzungen. Beide wurden ins Immenstädter Krankenhaus gebracht.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen