Freizeit
Schutz vor Voyeuren in Kaufbeurer Bädern: Stadt will Badeordnungen ändern

Immer wieder kommt es laut Stadtverwaltung im Kaufbeurer Hallenbad und in den Freibädern vor, dass Menschen ohne ihre Einwilligung fotografiert werden – sogar unter Wasser. Dem will die Stadt nun einen Riegel vorschieben, indem sie die Badeordnungen ändert.

Der Verwaltungsausschuss empfahl dem Stadtrat in seiner jüngsten Sitzung, das Filmen und Fotografieren von Menschen ohne deren Einwilligung ab 1. April zu verbieten. Unter Wasser soll dies generell nicht mehr erlaubt sein – mit einer Ausnahme: Vereine, wie der Tauchclub, dürfen dies zu Schulungszwecken weiter.

Wie die Stadt das Verbot durchsetzen will, lesen Sie in der Freitagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kaufbeuren, vom 04.03.2016.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020