Buchloe
Schulsanierung rückt immer näher

«Im nächsten Jahr werden wir das Altdarlehen komplett zurückgezahlt haben», sagte Josef Schweinberger, Vorsitzender des Schulverbands der Hauptschule Buchloe, bei der jüngsten Sitzung. Allerdings steht dann ja das nächste kostspielige Projekt an: die Generalsanierung der Hauptschule.

Für die Sanierungsmaßnahmen am Hauptschulgebäude sind für die Jahre 2010 bis 2012 insgesamt 4,7 Millionen Euro im Investitionsprogramm vorgesehen. «Nach den erstellten Gutachten für die Hauptschulanlage ist eine Generalsanierung des Hauptschulgebäudes, der Turnhalle und des Hallenbades, insbesondere zur Verringerung der Energiekosten und zur Verbesserung der sicherheitstechnischen Einrichtungen notwendig», heißt es in der Haushaltssatzung.

Im ersten Bauabschnitt erfolgt die Sanierung des Hauptschulgebäudes. Die Gesamtkosten (Bau und Planung) werden voraussichtlich bei fünf Millionen Euro liegen. Der Baubeginn ist für das Jahr 2010 vorgesehen. Nach dem Bescheid der Regierung von Schwaben für den vorzeitigen Baubeginn rechnet der Schulverband mit einem Zuschuss in Höhe von knapp zwei Millionen Euro.

Die Finanzierung der Generalsanierung wird über Kredite erfolgen, die der Hauptschulverband aufnimmt.

Stadtkämmerer Dieter Streit stellte den Mitgliedern den Entwurf des Haushaltsplans 2009 vor. Die Einnahmen und Ausgaben betragen im Verwaltungsshaushalt 1052000 Euro und im Vermögenshaushalt 485000 Euro. Der Haushalt sieht eine Kreditaufnahme in Höhe von 140000 Euro vor.

Neuer Höchststand

Der nicht durch anderweitige Einnahmen gedeckte Ausgabenbedarf wird über die Schulverbandsumlage finanziert. Diese steigt (wegen der rückläufigen Schülerzahlen) von 1200 Euro auf 1388 Euro pro Schüler. Das ist ein neuer Höchststand. Zwischen den Jahren 2000 und 2008 bewegte sich der Umlagebetrag zwischen 830 und 1300 Euro. In den vergangenen fünf Jahren hatte er sich zwischen 950 und 1200 Euro eingependelt.

Die Gesamtumlage in Höhe von 516000 Euro teilt sich für das Jahr 2009 folgendermaßen auf: Stadt Buchloe 325000 Euro (234 Schüler), Jengen 79000 Euro (57), Waal 65000 Euro (47) und Lamerdingen 47000 Euro (34). Zum 1. Oktober 2008 besuchten 372 Schüler (Jahr 2007: 430) die Buchloer Hauptschule.

Im Stellenplan für Hauptschule und Hallenbad wird es laut Arthur Salger, Geschäftsstellenleiter der VG, heuer kaum Veränderungen geben. Nach wie vor sind rechnerisch knapp sechs Stellen für Hausmeister, Bademeister und Reinigungspersonal vorgesehen. Die an der Hauptschule tätigen Lehrer sind beim Freistaat Bayern beschäftigt.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen