Verbindlichkeiten
Schuldenberg der Kliniken wächst

Auf die erheblichen finanziellen Risiken, die durch die langfristigen Schulden der Kliniken Ostallgäu/Kaufbeuren entstehen, wies Stadtkämmerer Markus Pferner bei der Haushaltsdebatte im Kaufbeurer Verwaltungsausschuss hin. Während er das laufende Defizit des Krankenhausverbundes für das Jahr 2011 mit sechs Millionen Euro bezifferte, hat das Kommunalunternehmen (KU) erhebliche langfristige Schulden, die durch Investitionen und Bauaktivitäten entstanden sind. Diese belaufen sich Ende 2010 auf 46,6 Millionen Euro. Zugleich plant das KU bis Ende 2014 eine Nettoneuverschuldung von 26 Millionen Euro auf dann 72,6 Millionen Euro.

Kaufbeurens Oberbürgermeister Stefan Bosse (CSU), der Verwaltungsratsvorsitzende des Klinkenverbundes, sprach gegenüber der BZ von einer «erdrückenden Last». Ihm zufolge sollen die Kliniken dadurch von dem Schuldenberg herunter kommen, dass endlich ein Plus beim laufenden Betrieb erwirtschaftet wird.

Bekanntlich hat das KU eine neue Führungsriege und arbeitet nun mit der renommierten Beraterfirma Kienbaum zusammen. Bosse zeigte sich zuversichtlich, dass ein neuer Kurs gelingt. «Auch andere Klinikketten müssen Schulden machen, um ihre Investitionen zu finanzieren. Das ist eigentlich nichts Besonderes - auch nicht in diesem Umfang.»

Keine Diskussion

Stadtkämmerer Pferner betonte, dass die Regierung von Schwaben darauf hingewiesen habe, dass sie nun den Kaufbeurer Haushalt nicht mehr isoliert, sondern künftig nur noch in Verbindung mit dem Schuldenstand beim KU betrachtet. Sollte die Kliniken schnell schwarze Zahlen schreiben, werde die Nettoneuverschuldung auch gar nicht erst entstehen. Eine Diskussion im Kaufbeurer Verwaltungsausschuss um den hohen Schuldenstand der Kliniken gab es nicht.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen