Hanns-Seidel-Stiftung
Schülerzeitung der Ludwig-Reinhard-Schule Kaufbeuren ist eine der besten Bayerns

228 Redaktionen von Schülerzeitungen haben sich an einer Ausschreibung der Hanns-Seidel-Stiftung beteiligt. In der Kategorie 'Kreativität und Gestaltung' überzeugte dabei die Schülerzeitung 'Sonnenklar' der Ludwig-Reinhard-Schule in Kaufbeuren. 'Diese Zeitung ist eine echte Mitmach-Zeitung.

<img _cke_saved_src="http://admin.all-in.de/storage/pic/alfa/nachrichten/allgaeu/kaufbeuren/881146_0_RAUTE2012_SONNENKLAR.jpg" data-cms_id="881146" data-cms_otag="IMG" data-fcms-id="IMG881146" src="/storage/pic/alfa/nachrichten/allgaeu/kaufbeuren/881146_0_RAUTE2012_SONNENKLAR.jpg" title="RAUTE2012/SONNENKLAR" />Das ist für die Zielgruppe ein sehr guter Ansatz', urteilte die Jury. Eine Knetanleitung für Zähne sei ein gutes Beispiel dafür. Crossmedial werde die Zeitung durch die Beilage einer Hörspiel-CD. 'Das Titelbild ist ansprechend gestaltet und das gesamte Layout klar und übersichtlich', heißt es in der Bewertung weiter.

Bayerns Kultusminister Ludwig Spaenle und Stiftungsvorsitzender Hans Zehetmair überreichten in München nun den mit insgesamt 4500 Euro dotieren Preis an 15 Redaktionsteams. Außerdem dürfen die Gewinner an einem Seminar der Stiftung für Schülerzeitungen teilnehmen. 'Wir freuen uns über die gewaltige Resonanz, die unser Preis erfährt. Wir fördern angehende Journalisten auf dem Weg zum Qualitätsjournalismus', sagte Zehetmair.

Festredner bei der Preisverleihung war Bayerns Kultusminister Ludwig Spaenle, der den Schülerzeitungsredakteuren für deren Leistungen hohe Anerkennung aussprach: 'Die jungen Journalisten zeichnen sich in mehrerlei Hinsicht aus: Sie gestalten das Schulleben ihrer Schule mit, sie lernen bei ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit demokratische Verantwortung zu übernehmen und werden dabei journalistischen Anforderungen in beachtlicher Weise gerecht', erläuterte der Minister. Für 'Sonnenklar' waren die Redakteure Sabrina Rinder und Marius Kubelka mit Betreuungslehrerin Doris Haller in München.

Der neunköpfigen Jury gehörten Journalisten verschiedener Tageszeitungen an. Der Preis 'Die Raute' ist mit insgesamt 4500 Euro dotiert. Diesen teilen sich 15 Gewinner (a 300 Euro), die auch Urkunden und jeweils eine Trophäe erhalten haben. 'Die Raute' (in Anlehnung an die Raute im Stiftungslogo) wird auch im laufenden Schuljahr neu ausgeschrieben. Der Preis soll die Kultur der Schülerpresse beflügeln und das Engagement der Nachwuchsjournalisten fördern.

www.hss.de/preise/die-raute.html

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen