Verkehr
Schülerbeförderung im Oberallgäu so teuer wie nie

Mit 4,2 Millionen Euro investiert der Oberallgäuer Landkreis so viel wie noch nie in die Schülerbeförderung.

Rund 6.000 Schüler hatten im letzten Jahr einen Anspruch auf Beförderung. Die Fahrtkosten werden für alle Schüler von staatlichen Schulen gezahlt. Die Beförderungspflicht besteht ab einem Schulweg von über 2 Kilometern.

Ab der 11. Klasse müssen die Eltern die Kosten aber vorstrecken. Bis 31. Oktober muss dann die Antragstellung auf eine Erstattung für das letzte Schuljahr eingereicht werden.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen