Spätere Zwischenzeugnisse, weniger Schulaufgaben
Schüler in Bayern: Wie geht es nach den Winterferien weiter?

Wie geht es nach den Ferien an bayerischen Schulen weiter?
  • Wie geht es nach den Ferien an bayerischen Schulen weiter?
  • Foto: Bild von Pexels auf Pixabay
  • hochgeladen von Lisa Hauger

Wie soll der Unterricht nach den Weihnachtsferien in Bayern weitergehen? In einer Pressekonferenz hat Bayerns Kultusminister Michael Piazolo (Freie Wähler) erläutert, mit welchen Maßnahmen er die momentane Schulsituation für die Beteiligten erleichtern will. 

Diese Maßnahmen gelten in Bayern

Zu diesen Maßnahmen gehören spätere Zwischenzeugnisse, weniger Leistungsnachweise und angepasste Aufgaben für Viertklässler vor dem Übertritt. In diesem Schuljahr sollen in den Jahrgangsstufen 5 bis 10 weniger Schulaufgaben stattfinden. Außerdem sollen Schüler in der vierten Jahrgangsstufe  - also vor dem Übertritt - 14 anstatt 18 Aufgaben schreiben. 

Abschlussprüfungen werden verschoben

Laut Piazolo werden in allen Schularten die Abschlussprüfungen verschoben. Weitere Details müssten die Verantwortlichen noch besprechen. Das Zwischenzeugnis soll es an bayerischen Schulen aber später geben, nämlich am 5. März statt am 12. Februar. 

Keine Faschingsferien in Bayern

Fest steht bereits, dass heuer die Faschingsferien in Bayern ausfallen werden.  Dadurch soll Präsenzunterricht nachgeholt werden, der wegen des momentan geltenden Lockdowns entfällt, begründete Ministerpräsident Markus Söder die Entscheidung.

Keine Faschingsferien für Schüler in Bayern
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ